Drei chinesische Astronauten auf der Raumstation

© VIA REUTERS/CCTV

Chronik Welt
07/05/2021

Chinesischer Raumfahrtmanager prügelte Wissenschaftler krankenhausreif

Der betrunkene Manager wollte in Akademie aufgenommen werden. Er wurde vom Dienst freigestellt.

Ein Spitzenmanager des chinesischen Raumfahrtprogramms, der nach Medienberichten zwei angesehene Wissenschaftler krankenhausreif geschlagen haben soll, ist zwangsbeurlaubt worden. Die China Aerospace Science and Technology Group Corporation (CASC), Dachgesellschaft der Raumfahrtindustrie, teilte am Montag zudem mit, es seien Ermittlungen aufgenommen worden. Es hieß nur knapp, der Vorstands- und Parteichef ihres Investmentarmes (CAIH), Zhang Tao, habe „jemanden geschlagen, nachdem er getrunken hatte“.

Schon seit einem Monat im Krankenhaus

Bei dem Vorfall vor einem Monat in Peking hatte der 57-jährige nach Presseberichten die zwei chinesischen Mitglieder der Internationalen Akademie für Aeronautik (IAA) in Stockholm schwer verletzt. Die 85-jährige Wu Meirong und der 55-jährige Wang Jinnian liegen noch heute im Krankenhaus. Wie China Newsweekly berichtete, hatte der Manager die zwei zu einem Abendessen eingeladen, um sie aufzufordern, ihn für eine Aufnahme in die Aeronautik-Akademie zu empfehlen.


Wang Jinnian habe gezögert und argumentiert, sie hätten ihn ja gerade erst kennengelernt und wüssten nicht genug über seine Arbeit. Verärgert habe der Vorstandschef gestritten und versucht, Wang zu schlagen. Beide Wissenschaftler hätten daraufhin beschlossen zu gehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.