Die Rekordbronze

© Nagel Auktionen Stuttgart/Nagel Auktionen Stuttgart/Andreas Wagner

Chronik Welt
06/23/2021

Chinesische Bronze für 14 Millionen Euro versteigert

Ein Geschenk seiner Lieblingskonkubine für einen 26-jährigen Kaiser aus der Ming-Dynastie erzielte einen Rekordpreis.


14.070.000 Mio. Euro - das ist der höchste jemals in Deutschland auf einer Auktion erzielte Preis für ein Kunstobjekt.


Das wertvolle Geschenk soll die Lieblingskonkubine ihrem Kaiser gemacht haben. Allerdings schon vor 500 Jahren. Die Bronze ist mit zehn Kilo Gold verarbeitet, 94 cm groß und 169 kg schwer. Sie stammt  aus einer bedeutenden Schweizer Privatsammlung und wurde bei Nagel Auktionen in Stuttgart, dem führenden deutschen Auktionshaus für asiatische Kunst, heute eine auf 1 Million Euro taxiert. Sie stammt aus der chinesischen Ming-Dynastie und wurde auf das Jahr 1473 datiert. Dargestellt ist die zornvolle Gottheit Vajrabhairava.

Unter Beteiligung von chinesischen Museen und Milliardären sowie einem bedeutenden europäischen Museum wurde nach einem langen Bietgefecht die bedeutende Bronze einem bedeutenden asiatischen Privatsammler zugeschlagen.

Der bisherige deutsche Auktionsrekord wurde von dem Gemälde 'Die Ägypterin' von Max Beckmann gehalten, der Erlös wurde 2018 in Berlin erzielt und lag bei 5.53 Millionen  Euro.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.