Lothar Wieler, Chef des Robert-Koch-Instituts in Berlin

© REUTERS/POOL

Chronik Welt
01/14/2021

Robert-Koch-Institut: Pandemie bis Jahresende unter Kontrolle

Die größte Gefahr sieht Lothar Wieler derzeit durch mutierte Coronavirus-Formen. Reisen sollten daher unterbleiben.

Wann werden wir die Pandemie endlich im Griff haben? Es wird noch ein hartes Ringen und dauern. "Am Ende dieses Jahres werden wir diese Pandemie kontrolliert haben", sagte der Präsident des Robert-Koch-Instituts in Deutschland, Lothar Wieler, am Donnerstag in Berlin. Er betonte, dass die bestehenden Regeln zur Hygiene, den Kontakten und der Mobilität unbedingt eingehalten werden müssten.

Das Niveau der Zahlen von Neuinfektionen und Toten sei nach wie vor "deutlich zu hoch, jede Infektion ist eine zu viel". Wann immer möglich, sollten die Menschen zu Hause bleiben, dies betreffe vor allem auch die Arbeit. Ein Ratschlag, der in allen Ländern Gültigkei hat.

Auf Reisen verzichten

Besorgt äußerte sich Wieler über das Auftreten neuer Formen des Coronavirus. Es sei daher wichtig, auf nicht erforderliche Reisen zu verzichten. Weitgehend alle bisher aufgetretenen Fälle der neuen Formen seien durch Reisende nach Deutschland gebracht worden, sagte Wieler.

Bisher gebe es in Deutschland 16 Fälle der in Großbritannien aufgetretenen Form und vier Fälle jener aus Südafrika. Die Ausbreitung dieser Viren müsse verhindert werden, drängt Wieler, denn: "Es besteht (...) die Möglichkeit, dass sich die Lage noch verschlimmert."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.