Chronik Welt
10/07/2021

Brasilianische Polizei fand in Wohnung riesige Nazi-Sammlung

Der Mann in Rio de Janeiro war eigentlich wegen Missbrauchs eines 12-Jährigen angezeigt worden.

Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Rio de Janeiro hat die brasilianische Polizei eine umfangreiche Sammlung von Nazi-Uniformen und -Devotionalien entdeckt. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, kamen die Ermittler dem 58-jährigen Besitzer auf die Spur, weil er von einer Familie wegen Missbrauchs ihres zwölfjährigen Sohnes angezeigt wurde. Die Polizei besorgte sich einen Haft- und Durchsuchungsbefehl und nahm den Mann fest.

100 Gegenstände mit NS-Bezug

In der Wohnung des Mannes stießen die Ermittler dann auf die Nazi-Sammlung, darunter Uniformen, Abzeichen, Dokumente, Fahnen und sogar ein Mitgliedsausweis einer Nazi-Partei mit dem Foto des Verdächtigen. Von der Polizei veröffentlichte Fotos zeigen, dass sich unter den hunderten Gegenständen auch mehrere gerahmte Fotos und Büsten von Adolf Hitler befanden.

Außerdem wurden in der Wohnung Dolche und neun Schusswaffen, darunter ein Gewehr und ein Maschinengewehr, sowie ein großer Munitionsvorrat gefunden. Weil die Ermittler auch Fotos von Minderjährigen fanden, wurde der Verdächtige wegen illegalen Waffenbesitzes, Rassismus und Pädophilie angeklagt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.