© EPA/CLEMENS BILAN

Chronik Welt
06/16/2020

57 Corona-Fälle: Ganzer Wohnblock in Berlin unter Quarantäne

Der Wohnblock mit vermutlich mehreren Hundert Bewohnern war am Samstag unter Quarantäne gestellt worden.

Es begann mit zwei Schulkindern, nun wird die Lage immer unübersichtlicher: In einem Wohnblock in Berlin-Neukölln ist ein massiver Corona-Ausbruch bekannt geworden. Der zuständige Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) setzt auf Aufklärung. Bisher seien 57 Bewohner positiv getestet worden und es werde weitere Tests geben, sagte Liecke am Dienstag im Interview mit dem Inforadio des RBB. Der Wohnblock mit vermutlich mehreren Hundert Bewohnern war am Samstag unter Quarantäne gestellt worden.

Auch andere Häuser im Norden Neuköllns sind betroffen, sagte Liecke gegenüber der Welt. Mittlerweile stehen 369 Haushalte im Berliner Stadtbezirk unter Quarantäne.

Könnte noch viel mehr Infizierte geben

Die Sicherstellung der Quarantäne ist Liecke zufolge eine der größten Herausforderungen. Zunächst werde man vor Ort beraten, informieren und aufklären. Wenn es Quarantäne-Brecher gebe, will man sie gezielt ansprechen - auch mit Nachdruck und Hilfe der Polizei.

Wie sich die Menschen in dem Wohnblock ansteckten, ist laut Liecke noch unklar. Es lägen Vermutungen nahe, dass es auch Querverbindungen in andere Berliner Bezirke wie Reinickendorf und Spandau gebe.

eine 23degrees Grafik Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine 23degrees Grafik zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte 23Degrees zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.