© Kurier / Gruber Franz

Chronik Österreich
05/30/2020

Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß im Salzburger Flachgau

Die Lenkerin war auf die Gegenfahrbahn ausgewichen, um einen Aufprallunfall zu verhindern.

Im Gemeindegebiet von Köstendorf (Flachgau, Salzburg) sind Freitagmittag zwei Autos frontal zusammengestoßen. Wie die Polizei berichtete, hatte eine 22-jährige Lenkerin aus dem nahen Seekirchen zu spät erkannt, dass an der Kreuzung vor ihr Fahrzeuge hielten.

Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, lenkte sie ihren Pkw nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Wagen.

Abtransport mit Rettungshubschrauber

Die Frau wurde nach der Kollision mit dem Rettungshubschrauber, ihr Unfallgegner - ein 43-jähriger Seekirchner - vom Roten Kreuz in das Unfallkrankenhaus nach Salzburg gebracht.

Beide Fahrzeuge waren nach dem Crash nicht mehr fahrbereit.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.