Screenshot/Homepage

© Screenshot/Homepage

Chronik Österreich
04/12/2019

Kalter Schauer: Veranstalter von Horror-Events ist pleite

Im Programm ist auch eine Veranstaltung „1945 the return … SS-Zombies im Führerbunker.“

von Kid Möchel, Dominik Schreiber

Es beginnt eigentlich ganz harmlos: „Lust auf abwechslungsreiche Unterhaltung? Wir sind Spezialist bei Events aller Art! Egal, ob es sich um spektakuläre Horror-Events handelt, oder um das Abenteuercamp für Jugendliche! Wir sind bei jedem Genre der richtige Ansprechpartner!“, heißt auf der Homepage der ehemaligen Firma Bornstein - Stars and more Eventmanagement Verein & Co KG. „Bei Horror-Events kann man sich in puncto Verlässlichkeit und Sicherheit nur auf die Nummer 1 in Österreich verlassen!“ Diese Veranstaltungen sollen auf einer Burgruine stattgefunden haben. Neben "erstklassigem Spaß" soll es auch eine erstklassige Verköstigung geben.

Und weiter heißt es: Als Mitglied bei der Wirtschaftskammer "mit diversen Gewerbeberechtigungen bzw. mit Haftpflichtversicherungen bei Schäden, haben wir das ganze Spektrum für ein sicheres Ambiente für unsere Events geschaffen. Verlässlichkeit ist für uns das A und O unserer Veranstaltungen."

Die Veranstaltungen

Wenn man auf der Homepage weiterliest stößt man auf zum Teil sehr verstörende Veranstaltungen wie Hunt for Elizabeth - Burg der wandelnden Seelen, Spooky Night - Nacht des Grauens, Asylum - Irrenanstalt geisteskranker Dämonen, Das Geisterschloss - Dein Ende ist erst der Anfang oder 1945 - the return... - SS-Zombies im Führerbunker .

 

Konkursverfahren abgewiesen

Kein Wunder, dass das Eventunternehmen am geschäftlichen Horror untergegangen ist. Laut Konkursgericht Steyr gab es gegen das Unternehmen mit Sitz in Micheldorf, Oberösterreich, von einem Gläubiger (Aktenzeichen 14 Se 62/18t) einen Insolvenzantrag. Doch dessen Rechnung ging nicht auf. „Das Insolvenzverfahren über das Vermögen der aufgelösten juristischen Person wird wegen Vermögenslosigkeit nicht eröffnet“, heißt es in der Ediktsdatei des Justizministeriums. Das heißt, die Gesellschaft kann nicht entschuldet werden und muss sich weiter mit ihren Gläubigern herumschlagen. Über die Höhe der Schulden gibt es aber keine Angaben.

Ärger mit der Burgruine

Auf der Homepage Bornstein - Stars and more Eventmanagement Verein & Co KG in Auflösung heißt es dazu:

Liebe Freunde der ehemaligen Firma Børnstein: Nach insgesamt fünf erfolgreich abgehaltenen Veranstaltungen mit mehreren hundert Besuchern, hatte leider der Vermieter, die Burgruine (…), für unsere letzte Veranstaltung die Veranstaltungs-Zusage zurückgezogen. Es konnte daher das Abschlussevent von uns, mit Herrn Späth (mit den Umbuchungen hierzu), nicht durchgeführt werden. Da wir hier leider unschuldig zum Handkuss gekommen sind, arbeiten wir derzeit daran, die Besucher, die Tickets gebucht hatten, zu entschädigen.

Klage eingebracht

Ende November 2018 soll eine Klage gegen den Inhaber der Burgruine eingebracht worden sein, „um den Schaden unserer Kunden durchzusetzen und den enttäuschten Besuchern die Ticketkosten refundieren zu können“. Diese soll seit 6. Februar 2019 am Bezirksgericht Perg anhängig sein.

Neue Firma in London

Laut Firmenhomepage befindet sich die Bornstein - Stars and more Eventmanagement Verein & Co KG in Auflösung. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass laut einer Firmenbuch-Auskunft bei Creditreform der Verein „ Institut Fairness – Nein zu rechtsradikalem Gedankengut" mit Sitz Micheldorf Komplementär der Firma Bornstein ist und das "Rechtswissenschaftliche Institut für Europakunde" der Kommanditist. Letzteres haftet mit einer Einlage in Höhe von 100.000 Euro.

Zwei Vereine stecken hinter

Laut Creditreform soll Bornstein zwei Angestellte haben bzw. gehabt haben. Obfrau des Instituts Fairness ist Jasmine Forcher, Schriftführer und Kassier Martin Forcher. Beim Rechtswissenschaftlichen Institut für Europakunde ist es genau umgekehrt. Martin Forcher ist Obmann und Jasmine Forcher Kassierin.

Mittlerweile wurden die Geschäfte angeblich nach London verlagert. „Sämtliche verbleibende Events werden von unserer Firma Bornstein Eventmanagement UK Ltd. durchgeführt“, heißt es dort. Derzeit kann man aber keine Veranstaltungen buchen, die auf der Homepage https://eventsandmore.webnode.at/ angeführte Telefonnummer ist laut Tonband "nicht vergeben".

Diese Limited mit angeblichen Sitz in London wurde bereits am 21. Mai 2018 in Cardiff. Großbritannien ins Handelsregister eingetragen. Als „Company Director“ scheint eine Jasmine F. auf.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.