© APA/GEORG HOCHMUTH

Chronik Österreich
07/13/2022

Wien-Favoriten: Messerstich bei Deutschkurs

Es war zu einem blutigen Streit unter zwei 22-Jährigen gekommen. Der Verdächtige konnte zuerst flüchten.

Nach der Teilnahme an einem Deutschkurs kam es zwischen zwei 22-jährigen syrischen Staatsangehörigen zu einer Auseinandersetzung. Dabei soll einer dem anderen mehrere Stich- und Schnittverletzungen, unter anderem eine Stichverletzung am Hals, zugefügt haben. Der Tatverdächtige flüchtete danach vom Tatort.

Durch Beamte der WEGA Medics (Polizisten mit besonderer notfallmedizinischer Ausbildung) wurde das Opfer bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes notfallmedizinisch erstversorgt und im Anschluss in kritischem Zustand in ein Krankenhaus gebracht.

Der geflüchtete 22-Jährige konnte wenig später an seiner Wohnadresse durch Polizisten der Bereitschaftseinheit festgenommen werden. In der Wohnung  wurde auch die Tatwaffe sichergestellt.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare