Chronik | Österreich
21.11.2018

Wettervorschau: Im Westen meist Sonne, im Osten Hochnebel

Der Mittwoch bringt in weiten Teilen des Landes Nebel, im Osten fällt zeitweise auch ein wenig Nieselregen.

Die Woche hat mit dem ersten Schneefall und damit verbunden zahlreichen Unfällen und Verkehrsbehinderungen begonnen, nun beruhigt sich das Wetter etwas. Laut UBIMET scheint am heutigen Mittwoch von Vorarlberg bis zur Obersteiermark häufig die Sonne, nachdem sich Restwolken und Nebelfelder aufgelöst haben. Lediglich am Bodensee soll sich der Nebel etwas länger halten.

Je weiter es in den Osten Österreichs geht, umso länger Bestand hat der Nebel allerdings. Von Unterkärnten bis zum Nordburgenland sowie im Donauraum, Mühl- und Waldviertel dominieren laut UBIMET dichte Wolken, Nebel und Hochnebel. Zeitweise fällt auch ein wenig Nieselregen. Der Wind weht hingegen nur schwach bis mäßig aus Ost bis Nordost. Die Temperaturen bleiben derweil niedrig, die Höchswerte liegen bei 1 bis 7 Grad.

Wetter