(Symbolbild)

© APA/LUKAS HUTER

Chronik Österreich
05/24/2020

Versuchter Raub in Innsbruck: 17-Jähriger verletzt

Unbekannter Täter wollte Jugendlichen offenbar zwingen, an einem Bankomaten Geld zu beheben.

Ein 17-Jähriger ist in der Nacht auf Sonntag in Innsbruck Opfer eines versuchten Raubs geworden. Als er aus einer Straßenbahn stieg, wurde er laut Polizei vermutlich von einem anderen Fahrgast gezwungen, an einem Bankomaten Geld zu holen.

Als der 17-Jährige nichts beheben konnte, verletzte ihn der unbekannte Täter mit Schlägen gegen die Brust. Das Opfer wurde in die Klinik gebracht.

Der Bursche stieg gegen 1.15 Uhr in der Reichenauerstraße aus der Straßenbahn und sollte dann an einem nahegelegenen Bankomaten Geld beheben. Er erlitt durch die Schläge Hämatome und musste mit der Rettung in die Klinik in Innsbruck gebracht werden.

Beim unbekannten Täter dürfte es sich nach Angaben der Polizei vermutlich um einen 15-jährigen Österreicher handeln. Zweckdienliche Hinweise sind an das Kriminalreferat beim Stadtpolizeikommando Innsbruck, Tel. 5913375 3333, erbeten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.