Chronik Österreich
08/02/2020

Vermisste Frau in Sillschlucht bei Innsbruck tot aufgefunden

53-Jährige aus dem Stubaital an schwer zugänglicher Stelle tot gefunden.

Eine 53-jährige Frau aus dem Stubaital, die seit Donnerstag im Gebiet der Sillschlucht vermisst worden war, wurde am Freitagnachmittag tot aufgefunden, berichtete die Polizei Fulpmes. Im Rahmen der Suchaktion wurde die Leiche an einer schwer zugänglichen Stelle der Schlucht bei Fulpmes (Bezirk Innsbruck-Land) gefunden und mit dem Hubschrauber geborgen.

Die Frau aus Telfes im Stubaital war seit Donnerstagvormittag vermisst worden, teilte die Polizei mit. Sie hatte vom Parkplatz der Innsbruck Information aus über die Sillschlucht nach Telfes gelangen wollen, kam aber nicht an ihrer Wohnadresse an. Die näheren Begleitumstände werden vom Landeskriminalamt Tirol untersucht.

Im Zuge der Suchaktion wurde im Inn bei Hall vergangenen Freitag eine weitere, noch unbekannte, Frauenleiche gefunden. Die Frau war im Bereich der Haller Innbrücke entdeckt und von Einsatzkräften aus dem Wasser geborgen worden. Eine Obduktion wurde angeordnet. Das Ergebnis steht noch aus.