SALZBURG: SUCHE NACH VERMISSTEM EX-PAAR: LEICHE DER FRAU GEFUNDEN

© APA/FRITZ NEUMÜLLER / FRITZ NEUMÜLLER

Chronik Österreich
08/31/2021

Tote 44-Jährige in Salzburg: Frau mit Schraubenzieher erstochen

Die am Samstag am Fuße des Untersbergs entdeckte Frau wurde wohl ermordet.

Nachdem am Samstag am Fuße des Untersbergs die Leiche einer 44-jährigen Frau gefunden wurde, gibt es nun ein Obduktionsergebnis. Wie die Landespolizeidirektion Salzburg berichtet, wurde die Österreicherin mit einem Schraubenzieher erstochen.

Außerdem wurde nun durch die gerichtsmedizinische Untersuchung geklärt, dass es sich tatsächlich um die vermisste Frau handelt, die seit dem 23. August vermisst wurde. 

Vielfache Stichverletzungen

Laut LPD Salzburg hatte die Frau zahlreiche Stichverletzungen im Oberkörper. Als Tatwaffe bestätigte sich ein 27 Zentimeter langer, zugespitzter Schraubenzieher, der im sichergestellten Pkw aufgefunden wurde. 

Erneut läuft eine großangelegte Suchaktion nach dem weiterhin abgängigen 47-jährigen Ex-Mann der Getöteten. So wird vor allem im Bereich des Lungauer Riedingtals gesucht, wo der Pkw mit den Blutspuren am Montag vergangener Woche gefunden wurde.

An der Suchaktion beteiligt sind unter anderem sieben Polizeihundeführer mit ihren Leichenspürhunden. Die Suche verlief laut LPD bis dato ohne Ergebnis.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.