© Koglbauer Claudia

Chronik Ă–sterreich
03/31/2022

Tirol: Sattelzug brannte auf Inntalautobahn aus

Zuvor stellte der serbische Lenker den Lkw auf dem Pannenstreifen ab. Beim neuerlichen Starten bemerkte er das Feuer im Motorraum.

Ein Sattelzug ist Mittwochabend auf der Inntalautobahn (A12) bei Langkampfen im Tiroler Bezirk Kufstein in Vollbrand geraten. Die Folge war eine rund einstündige Sperre der Autobahn, für Pkw wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet. Der 58-jährige serbische Lenker stellte den Lkw zuvor auf dem Pannenstreifen ab, weil der Motor abgestorben war. Beim Versuch, den Motor wieder zu starten, bemerkte er dann das Feuer im Motorraum, berichtete die Polizei.

Der 58-Jährige versuchte zunächst, den Brand selbst zu löschen, was misslang. Andere Lkw-Fahrer hielten an und kämpften ebenso vergebens gegen die Flammen. Zufällig vorbeikommende Einsatzkräfte der Feuerwehr Langkampfen setzten dann die Löscharbeiten fort. Die nachalarmierten Feuerwehren Oberlangkampfen, Unterlangkampfen und Kufstein konnten dem Brand schließlich mit Löschschaum Herr werden.

Der Lenker klagte nach Angaben der Exekutive ĂĽber leichte Atembeschwerden und wurde mit der Rettung in das Krankenhaus Kufstein eingeliefert. Der Sattelzug wurde von der Autobahn zu einem nahegelegenen Firmenareal gebracht. Der Brand war gegen 19.15 Uhr ausgebrochen.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare