Massive Karambolage: Feuerwehr musste großflächig Ölbindemittel aufbringen

© APA/BFVMZ/FF KINDBERG

Chronik Österreich
12/18/2021

Stundenlange Sperre der S6 in der Steiermark

Lkw krachte in Autoanhänger auf dem ein Taktor transporiert wurde. Verletzt wurde zum Glück niemand

Ein Lkw ist am Freitagabend auf der S6 Semmering Schnellstraße in Höhe Kindberg-Dörfl auf einen Pkw mit Anhänger aufgefahren und hat für eine fast fünfstündige Sperre der S6 in Richtung Wien gesorgt. Laut Polizei wollte der Pkw, der auf seinem Anhänger einen Traktor transportierte, von der Schnellstraße abbiegen. Der Lkw-Fahrer wollte die Spur wechseln, schaffte dies aber nicht rechtzeitig und prallte gegen den Anhänger. Der Pkw wurde gegen die Betonleitwand geschleudert.

Fahrbahn blockiert

Anhänger und Traktor lösten sich vom Pkw und kamen auf der Fahrbahn zum Stehen. Auch der Lkw touchierte die Betonleitwände und kam quer auf der Fahrbahn zum Stillstand. Wie die Bereichsfeuerwehr Mürzzuschlag berichtete, wurde dabei der Tank beschädigt und es trat großflächig Diesel auf die Fahrbahn und das angrenzende Bankett aus. Verletzte gab es keine.

Die ausgelaufenen Betriebsmittel wurden mittels Bindemittel gebunden und in Absprache mit den zuständigen Behörden Bodenproben entnommen und das kontaminierte Erdreich abgetragen. Die FF Kindberg-Stadt war mit fünf Fahrzeugen und 25 Mann im Einsatz und brachte mit einem Abschleppunternehmen auch die Fahrzeuge von der Straße.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.