Die erschöpfte Border Collie-Hündin wurde von der Polizei gerettet

© LPD Stmk

Chronik Österreich
12/29/2021

Steiermark: Polizisten retteten Hund aus eisigem Bach

Der Border Collie war in ein betoniertes Bachbett gefallen und schon total erschöpft.

Polizisten haben am Mittwoch in Anger im oststeirischen Bezirk Weiz einem Hund möglicherweise das Leben gerettet: Der Vierbeiner war in das betonierte Bachbett des Zetzbaches gefallen und konnte nicht mehr selbst aus dem eisigen Wasser heraus.

Ein Anrainer bemerkte das bereits erschöpfte Tier und rief die Einsatzkräfte. Die Beamten stiegen in das Wasser hinab und holten den Hund zusammen mit dem Anrainer heraus, hieß es in der Aussendung der Polizei.

Hund wohlauf an Frauchen übergeben

Der Amtstierarzt konnte dann den Chip des Collies auslesen und so war das Frauchen rasch gefunden. Der Hund wurde ihr erschöpft, aber sonst wohlauf übergeben.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.