© Getty Images/iStockphoto/SeppFriedhuber/iStockphoto

Chronik Österreich
10/07/2021

Schnee auf vielen Bergen oberhalb von 1.500 bis 2.000 Metern

Mit der nächsten Kaltfront sinkt die Schneefallgrenze kommende Woche auf bis zu 1.000 Meter.

Auf vielen Bergen und in höher gelegenen Tälern ist am Donnerstag oberhalb von etwa 1.500 bis 1.800 Meter Seehöhe Schnee gelegen. "Am meisten geschneit hat es auf den Bergen von Salzburg und der Obersteiermark und stellenweise in Osttirol und Oberkärnten. Hier fielen seit gestern oberhalb von etwa 2.200 Seehöhe rund 20 bis 50 Zentimeter Schnee", sagte Alexander Orlik von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

Am Freitag sollten laut Prognose Schneefall und Regen überall abklingen, die Wolken schon etwas auflockern. Das Wochenende wird einigermaßen sonnig, mit Temperaturen zwischen zehn und 16 Grad an den Nachmittagen. In der Früh kann es am Wochenende stellenweise frostig sein, vor allem am Sonntag in vielen Alpentälern sowie im Mühlviertel und im Waldviertel.

Mehr Schnee kommende Woche

In der kommenden Woche dürfte am Dienstag die nächste Kaltfront nach Österreich ziehen. Die Schneefallgrenze sinkt dann auf eine Höhe um 1.000 Meter.

Den meisten Neuschnee gab es laut Messungen der ZAMG von Donnerstag, 7.00 Uhr, am Sonnblick (Salzburg, 3.109 Meter Seehöhe) mit 40 Zentimeter (66 Zentimeter Gesamtschneehöhe), gefolgt von der Rudolfshütte (2.317 Meter) mit 22 Zentimeter (30 Zentimeter Gesamtschneehöhe). Jeweils 17 Zentimeter Neuschnee wurden auf der Villacher Alpe (Kärnten) und am Pitztaler Gletscher (Tirol) gemessen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.