Cannabispflanzen im Swimmingpool.

© APA/POLIZEI SALZBURG/UNBEKANNT

Chronik Österreich
10/15/2021

Salzburger züchtete Cannabispflanzen in seinem Swimmingpool

Polizisten stellten bei Hausdurchsuchung im Flachgau 4,3 Kilo Cannabiskraut sicher.

Ein Salzburger hat Cannabispflanzen in seinem Graten-Swimmingpool im Flachgau gezüchtet. Polizisten entdeckten gestern, Donnerstag, bei einer Hausdurchsuchung die Plantage und stellten 4,3 Kilogramm abgeerntetes Cannabiskraut sicher. Der 54-Jährige rechtfertigte sich damit, dass er das Cannabis zum Eigenverbrauch und für die Herstellung von Cannabisöl zur Schmerzbehandlung verwende, wie ein Polizeisprecher am Freitag erklärte.

Die Beamten fanden auch Suchtgiftutensilien sowie Hieb- und Stichwaffen, obwohl gegen den Mann ein aufrechtes behördliches Waffenverbot besteht. Der gerichtlich angeordneten Hausdurchsuchung waren umfangreiche Ermittlungen vorausgegangen. Der Beschuldigte wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt, informierte die Landespolizeidirektion.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.