© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
09/09/2021

Salzburger soll 31-Jährigen absichtlich mit Pkw angefahren haben

Streit zwischen zwei Männern im Salzburger Stadtteil Liefering eskalierte. Kontrahent und Polizist wurden verletzt.

Ein Streit zwischen zwei Männern ist am Mittwochabend in der Stadt Salzburg eskaliert. Laut Polizei hat ein 34-jähriger Salzburger dem 31-jährigen Kontrahenten und seiner Freundin gedroht, ein Auto aus der Tiefgarage zu holen und die beiden zusammenzufahren.

Als die Polizei in Liefering eingetroffen war, fuhr der Mann tatsächlich mit hohem Tempo aus der Garage auf den 31-Jährigen zu. Der Salzburger versuchte auszuweichen, wurde aber von dem Pkw erfasst und am Knie verletzt.

Der rabiate Lenker wehrte sich bei seiner Festnahme mit Ellbogenstößen und verletzte dabei einen Polizisten am Oberkörper. Der Mann stand polizeilichen Angaben zufolge unter Drogeneinfluss und besitzt keinen Führerschein. Er wurde in das Polizeianhaltezentrum gebracht.

Der 34-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen versuchter absichtlich schwerer Körperverletzung, gefährlicher Drohung und Widerstands gegen die Staatsgewalt rechnen. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.