Im Vorjahr gab es trotz 16.000 zusätzlicher Ost-Arbeitskräfte im Tourismus auch 2700 neue Arbeitsplätze für Inländer.

© APA/GEORG HOCHMUTH

Chronik Österreich
11/03/2021

Salzburg: Koch und Haushälter bestahlen ihren Arbeitgeber

Die beiden Männer, die in einem Privathaushalt angestellt waren, stahlen wertvolles Silbergeschirr.

In der Stadt Salzburg stehen zwei Männer im Alter von 24 und 33 Jahren unter Verdacht, von März bis August dieses Jahres bei ihrem Arbeitgeber wertvolles Silbergeschirr gestohlen zu haben. Die beiden Salzburger waren als Haushaltsmanager und Koch in einem Privathaus im Stadtteil Morzg angestellt und hatten laut Polizei Zugang zu dem Diebesgut. Insgesamt sollen 113 Stück Silbergeschirr verschwunden sein.

Wert: Mindestens 100.000 Euro

Wie Polizeisprecherin Irene Stauffer zur APA sagte, hatte die Beute einen Wert von mindestens 100.000 Euro. Der hohe Betrag ergebe sich vor allem aus dem kunsthistorischen Wert des Geschirrs, der tatsächliche Schaden müsse aber noch von einem Gutachter geprüft werden. Der 24-jährige Beschuldigte zeigte sich geständig, zumindest an die 30 Stück des Geschirrs gestohlen und in einem Geschäft in Salzburg verkauft zu haben. Der 33-Jährige wies die Anschuldigungen gegen ihn zurück.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.