Die Polizei nahm die Ermittlungen auf

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
05/23/2021

Polizei löste "Discobetrieb" in Innsbrucker Lokal auf

Rund 500 Personen dürften sich dort aufgehalten haben. Exekutive räumte gegen 21 Uhr das Lokal.

Die Polizei hat Samstagabend in Innsbruck ein Lokal geräumt, in dem "normaler Discobetrieb" herrschte. Gegen 21 Uhr wurde die Veranstaltung aufgelöst, bei der rund 500 Personen waren. Die Exekutive wurde auf die Veranstaltung aufmerksam, weil das Lokal in sozialen Medien angekündigt hatte, dass zwischen 18 und 22 Uhr ein DJ auflegen würde, hieß es am Sonntag.

Mehrere Polizeistreifen tauchten schließlich in dem Lokal auf und die Beamten begannen mit der Räumung. Dabei sei es zu keinen besonderen Vorfällen gekommen.

Es gab lediglich kurz Verkehrsbehinderungen auf der Straße, weil alle Besucher das Lokal gleichzeitig verließen. Der 26-jährige Lokalbesitzer habe sich "zwar kooperativ, aber uneinsichtig" gezeigt. Er wurde nach den Covid-Bestimmungen angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.