Niki Lauda

© REUTERS/HEINZ-PETER BADER / Niki Lauda

Chronik Österreich
10/15/2018

Niki Lauda könnte Intensivstation bald verlassen

Laut Medienbericht könnte die Formel-1-Legende in den nächsten Wochen in eine Reha-Klinik verlegt werden.

Seit mehr als zwei Monaten liegt Niki Lauda auf der Intensivstation des Wiener AKH. Der dreifache Weltmeister, der Aufsichtsratschef des Mercedes-Teams ist, hatte sich Anfang August aufgrund einer lebensbedrohlichen Erkrankung einer Lungentransplantation unterziehen müssen.

Nun sei Lauda auf dem Weg der Besserung. Der Behandlungsverlauf sei gut, Lauda könne wieder problemlos sprechen, berichtet oe24. "Medizinisch gesehen, ist er stabil", heißt es, alle Organe würden gut funktionieren. Aus medizinischer Sicht könne er das AKH in den nächsten Wochen verlassen, um in eine Reha-Klinik zu übersiedeln.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.