© LFV Steiermark

Chronik Österreich
08/31/2021

Mutter rettete ihr Baby aus brennendem Wohnwagen in Tirol

30-jährige Mutter bemerkte Rauch rechtzeitig und rettete das Kind aus dem brennenden Wohnwagen.

Ein neun Monate altes Kleinkind ist am Montagabend auf einem Campingplatz in Walchsee (Bezirk Kufstein) aus einem brennenden Wohnwagen gerettet worden.

Die 30-jährige deutsche Mutter, die sich im Freien befand, bemerkte den Rauch rechtzeitig und konnte ihre schlafende Tochter ins Freie bringen, informierte die Polizei. Die beiden wurden mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus nach Kufstein gebracht.

Der Wohnwagen brannte vollständig aus, die Polizei ging von einem elektrotechnischen Defekt im Bereich einer Beleuchtung nach einem vorausgegangenen Wassereintritt aus.

Ein direkt daneben geparkter Wohnwagen eines deutschen Urlauberpaares wurde ebenfalls beschädigt und war danach unbewohnbar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.