© APA/HELMUT FOHRINGER

Chronik Österreich
05/25/2021

Erstes Bundesland komplett ohne Corona-Intensivpatienten

19 Personen werden wegen des Coronavirus noch im Spital behandelt.

von Teresa Sturm

Noch am gestrigen Pfingstmontag wurde genau eine Person in Kärnten wegen einer Corona-Infektion intensiv medizinisch betreut. Seit heute ist Kärnten das erste Bundesland Österreichs seit Herbst 2020, das keinen Corona-Intensivpatienten mehr betreut.

Laut Informationen des Landespressedienstes wurden 19 Covid-Patienten in Spitälern behandelt. Mit 29 Neuinfektionen und 52 neu Genesenen sank die Zahl der aktuell Infizierten auf 298. Die Sieben-Tage-Inzidenz, berechnet mit den täglich veröffentlichten Zahlen des Landespressedienstes, lag bei 38.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare