© APA/LPD WIEN

Chronik Österreich
12/28/2021

Jugendlicher warf in Villach Feuerwerkskörper auf Passanten

Insgesamt vier Verletzte durch Knallkörper und anschließende Schlägerei.

Vier Personen sind am Montagabend in der Villacher Innenstadt durch einen Knallkörper und eine anschließende Schlägerei verletzt worden. Laut Polizei waren die Aggressionen von einer Gruppe Jugendlicher ausgegangen.

Ein 15-Jähriger, Staatsangehöriger der russischen Föderation, wurde sofort festgenommen, seine vier Kumpane flüchteten, sind aber namentlich bekannt.

Gegen 19.00 Uhr hatte ein Mitglied der Gruppe einen Jugendlichen in einem Fast-Food-Restaurant attackiert und dessen Brille beschädigt. Kurz darauf warf einer von ihnen am Hauptplatz in Villach einen Feuerwerkskörper in eine Fußgängergruppe, eine 21-Jährige erlitt ein Knalltrauma und musste ins Landeskrankenhaus Villach eingeliefert werden.

Die Burschen wurden daraufhin von Passanten angesprochen, begannen aber sofort, auf diese einzuschlagen. Dabei wurde ein 17-Jähriger schwer, sowie ein 20-Jähriger und eine 17-Jährige leicht verletzt. Die Tatverdächtigen sollen in den kommenden Tagen einvernommen werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.