Die Polizei nahm die Frau fest

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
05/16/2021

Illegales GTI-Treffen: Polizei nahm bereits 160 Kennzeichen ab

Betrunkener Niederösterreicher gab vor Pyramidenkogel "Gummi, Gummi" und ist seinen Führerschein los.

Die Polizei in Kärnten griff am Samstag erneut bei illegalen GTI-Treffen in Kärnten ein: Die Beamten nahmen neuerlich 13 Kennzeichen wegen technischer Mängel wie Veränderungen an der Abgasanlage, Tieferlegungen und anderen Tuning-Umbauten ab. Die Kontrollen fanden rund um den Wörthersee und in Villach statt. Insgesamt wurden heuer schon rund 160 Kennzeichen eingezogen, obwohl die Anzahl der angereisten Tuning-Fans als gering einzustufen sei, wie es seitens der Landespolizeidirektion Kärnten am Sonntag hieß.

Am Freitag waren es elf Nummerntafeln, die eingezogen werden mussten. Ein 19-jähriger Lenker aus dem niederösterreichischen Bezirk Gmünd ist außerdem vorerst seinen Führerschein los: er soll betrunken auf einem Parkplatz am Pyramidenkogel vor einer johlenden Zuschauermenge "Gummi, Gummi" gegeben, so die Beamten.

Offizielles Treffen abgesagt

Wegen der Coronavirus-Pandemie wurde heuer das offizielle GTI-Treffen wie schon im Vorjahr abgesagt. Bei inoffiziellen Vor- und Nachtreffen rund um Wörthersee und Faaker See kamen an den vergangenen Wochenenden trotzdem immer wieder größere Gruppen von Autofans zusammen. Die Teilnehmer kamen aus Kärnten, aber auch aus anderen österreichischen Bundesländern. Wohl aufgrund der mäßigen Witterung sei das Aufkommen der getunten Pkw am verlängerten Wochenende als gering anzusehen, so die Polizei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.