Chronik | Österreich
25.05.2018

Hochsommerliche Tage in Sicht

Die Unwettersituation sollte sich nach Freitag entspannen. Die kommenden Tage werden hochsommerlich.

Die Unwetter klingen ab: In Kärnten, der Steiermark und dem Wechselgebiet sind laut UBIMET zwar lokale Gewitter weiterhin möglich. Die Gefahr von Starkregen samt lokalen Überflutungen wie in den vergangenen Tagen ist aber nicht mehr gegeben. Im restlichen Österreich zeigt sich das Wetter überwiegend freundlich und sonnig, es besteht nur ein geringes Schauer- und Gewitterrisiko.

Nicht nur in der Steiermark, auch im Weinviertel, im Marchfeld und entlang der Donau kamen große Regenmengen zusammen. Schwerpunkte waren Gänserndorf, Großenzersdorf, Schwechat und Langenlois.

Hochsommerlich

Für Aktivitäten im Freien bietet sich dieses Wochenende an: Am Samstag werden bis zu 28 Grad prognostiziert, am Sonntag sind knapp 30 Grad möglich. Das hochsommerliche Wetter bleibt uns bis Mitte der kommenden Woche erhalten: Dienstag und Mittwoch kann das Thermometer sogar bis auf 33 Grad steigen.

Zu warmer Mai

Der Mai fällt heuer deutlich zu warm aus – derzeit ist es im Monatsmittel um zwei Grad zu warm. Den wärmsten Mai seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in Österreich verzeichneten die Messstationen im Jahr 2003 – laut UBIMET-Experten ist es durchaus möglich, dass dieser Rekord gebrochen wird.