© Koglbauer Claudia

Chronik Österreich
04/09/2021

Großeinsatz der Kärntner Feuerwehr bei Brand in Arriach

Einfamilienhaus fast zur Gänze vernichtet - 130 Einsatzkräfte kämpften gegen die Flammen.

Ein Feuer hat am Freitag ein Wohnhaus in Arriach (Bezirk Villach-Land) fast zur Gänze vernichtet. Wie die Kärntner Landespolizeidirektion berichtete, war der Brand aus noch unbekannter Ursache um 12.25 Uhr im Obergeschoß des Einfamilienhauses ausgebrochen. Die Feuerwehren Arriach, Afritz, Laastadt, Winklern-Einöde, Treffen und Villach konnten ein Übergreifen der Flammen auf Nachtbarobjekte und den angrenzenden Wald verhindern.

Nicht weniger als 130 Einsatzkräfte waren an der Brandbekämpfung beteiligt. Auch die von der Kärnten Netz errichtete Stromleitung samt zwei Stehern wurde stark beschädigt. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden dürfte sich auf mehr als eine halbe Million Euro belaufen. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden bereits aufgenommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.