Im Ströck Feierabend wird gutbürgerlich gekocht.

© Ströck Feierabend

Chronik | Österreich
03/21/2019

Ess-Tour: Ein Bäcker, der auch kochen kann

Gut essen in der erweiterten Bäckerei: Das Konzept von Ströck Feierabend hat sich etabliert.

Bäckerei, Café und Restaurant unter einem Dach – das klingt nach einem unternehmerischen Spagat: Das Ströck Feierabend positionierte sich damit vor fünf Jahren im oberen Teil der Landstraßer Hauptstraße mit diesem Konzept. Im Vorjahr wurde es etwas überarbeitet und funktioniert jetzt tagsüber und abends bei Freundinnenrunden, Anzugträgern oder als Geburtstagsessen.

Sandwich mit Ströck-Brot

Wenn Brot hier schon so eine große Rolle spielt, ist eine der Sandwich-Kreationen nie eine schlechte Wahl (9,90 bis 13,90 €). Die Brote werden gegrillt und mit Tafelspitz, Hühnerbrust oder Käse gefüllt. Es lohnt sich aber durchaus, einmal etwas anderes zu ordern.

Rindsbackerl mit Backerbsenbrösel

Zum Beispiel die Geschmorten Rindsbackerl (16,90 €) – zart und trotz mit Biss, mit gut abgeschmeckter Sauce. Eine Geschmacksnote erschließt sich nicht gleich. Sie rührt von den drübergestreuten Backerbsenbröseln her und wie deren ungewohnte Form das Geschmacksempfinden verändert, erstaunt. Ein nettes Aha-Erlebnis. Die bunten, knackig gebratenen Karotten (lila, weiß und orange) machen es einem zuordnungstechnisch wieder einfacher, unterscheiden sich nur geschmacklich je nach Sorte leicht. Erfreulich ist das Erdäpfelpüree. Vor allem, weil es genau das ist: ein feines Püree, abgeschmeckt mit Milch und Butter. Kein Kartoffelstampf, kein Kartoffelmash.

Dessert mit Paul Rebouls Handschrift

Die Handschrift von Patissier Paul Reboul zeigen die Desserts: „Pierres Lieblinge“ (6,90 €) sind fünf kunstvolle Petit Fours, genau richtig für einen kleinen süßen Abschluss. Der Matcha-Cheesecake mit Gelee-Tupf ist zwar etwas zu süß, der Panna Cotta eine Spur zu fest. Dafür punktet der Schoko-Nugat mit sehr viel Schokolade und ein Stück Zwetschke gibt der Mini-Mohntorte angenehme Säure.

Info: Ströck Feierabend, Landstraßer Hauptstraße 82, 1030 Wien. Öffnungszeiten: Restaurant Montag bis Samstag  7 bis 22 Uhr; Sonntag  7 bis 18 Uhr, Feiertag 8 bis 18 Uhr