STEIERMARK: DREI AUTOINSASSEN STARBEN BEI UNFALL SÜDLICH VON GRAZ

© APA/ERWIN SCHERIAU / ERWIN SCHERIAU

Chronik Österreich
10/24/2020

Drei Menschen nach PKW-Unfall verbrannt

PKW prallte gegen Betonzaun und ging in Flammen auf. Eine Person konnte gerettet werden, für drei weitere kam jede Hilfe zu spät.

Drei Tote hat in der Nacht auf Samstag ein Unfall zwischen Kalsdorf und Unterpremstätten gefordert. Ein Pkw ist von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Betonzaun geprallt. Laut Zeugenaussagen haben die Insassen eines nachkommenden Pkw den Unfall beobachtet. "Sie sind zum Unfallwagen geeilt und konnten eine Person befreien", schildert Heimo Kohlbacher von der Pressestelle der Landespolizeidirektion Steiermark.

Krankenhaus

Die schwerverletzte Überlebende aus dem Bezirk Voitsberg wurde in das Unfallkrankenhaus Graz gebracht. Die 27-Jährige wurde noch in den Nachtstunden notoperiert. Zu ihrem Gesundheitszustand können derzeit keine näheren Auskünfte erteilt werden, hieß es von der Polizei in einer Aussendung.

Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete die Beschlagnahme der Leichname, des Unfallfahrzeuges sowie weitere Ermittlungen zum Unfallhergang an. Die Identität der Verunglückten konnte erst am Nachmittag des 24. Oktober geklärt werden. Die Angehörigen werden derzeit von Kriseninterventionsteams betreut.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.