Polizei bei Demo im Mai in Wien

© Kurier/Gerhard Deutsch

Chronik Österreich
11/18/2021

Corona-Maßnahmen: Strengere Regeln auch für Demos

Ab 50 Teilnehmern muss eine FFP2-Maske getragen werden, wenn nicht alle 2-G nachweisen können.

Mit der jüngsten Corona-Schutzmaßnahmenverordnung wurden auch die Regeln für Demonstrationen verschärft. Bei Versammlungen mit mehr als 50 Personen müssen nun FFP2-Masken getragen werden. Es sei denn, ausnahmslos alle Teilnehmer können nachweisen, dass sie geimpft oder genesen sind.

Das ist für die angekündigten Kundgebung gegen die Corona-Schutzmaßnahmen in der Wiener Innenstadt am Samstag nicht zu erwarten. Mehr als 50 Personen werden sicherlich auch teilnehmen - die FPÖ spricht von einer "Großkundgebung" -, also gilt FFP2-Pflicht.

Bisher galt bei Versammlungen von mehr als 100 Personen Maskenpflicht, sofern nicht alle Personen einen 3-G-Nachweis hatten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.