© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
07/14/2022

Cannabis boomt, aber Innenminister Karner strikt gegen Legalisierung

1.000 Cannabisplantagen entdeckt. Sicherstellungen und Stärke nehmen zu, besagt der aktuelle Drogenbericht.

von Dominik Schreiber, Kid Möchel

Immer stärker wird das in Österreich erhältliche Cannabis, und die Sicherstellungen haben sich in den vergangenen zehn Jahren von einer auf über zwei Tonnen verdoppelt. Laut neuestem Drogenbericht des Bundeskriminalamts wurden im Vorjahr erstmals mehr als tausend Plantagen von der Polizei entdeckt, 19 davon waren hochprofessionell.

Deutschland und viele US-Bundesstaaten setzen deshalb auf eine Legalisierung des berauschenden Krauts. Für Innenminister Gerhard Karner ist das keine Option: "Da bin ich dagegen", lautete seine knappe Antwort auf eine entsprechende Journalistenfrage.

Aktuell beschäftigt sich auch der Verfassungsgerichtshof mit dem Antrag eines Mödlingers auf Legalisierung. Der Europäische Gerichtshof hat bisher allerdings derartige Begehren stets abgeschmettert. Deutschland will dennoch den Verkauf in kleineren Mengen erlauben.

Mehr dazu lesen Sie hier:

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare