© Attac Österreich

Chronik Österreich
11/29/2019

Black Friday: Attac blockierte Amazon-Verteilzentrum bei Wien

Die globalisierungskritische Plattform Attac hat am Black Friday Aktionen in Österreich und Frankreich durchgeführt.

Black Friday für Amazon: Unter diesem Motto blockierte das globalisierungskritische Netzwerk Attac heute das Verteilzentrumvon Amazon in Großebersdorf bei Wien.

Ähnliche Aktionen fanden in Frankreich statt und das sogar an rund 50 Orten. Damit will Attac auf den hohen Preis aufmerksam machen, den die Allgemeinheit für die Übermacht des Konzerns bezahlt.

"Amazon steht für eine Welt der Steuertricks, der Ausbeutung von Mitarbeitern und der Schwächung von Gewerkschaften. Amazon schaltet den Wettbewerb aus und zerstört dabei den lokalen Handel und lokale Arbeitsplätze", kritisiert David Walch von Attac Österreich. "Und Amazon steht für eine Welt der Klimazerstörung, des Überkonsums sowie der Überwachung von Beschäftigten und Konsumenten." Damit sei Amazon ein Paradebeispiel dafür, wie verheerend sich die wachsende Macht großer multinationale Konzerne auf unsere Gesellschaft auswirkt.

Amazon weist Kritik wie diese immer wieder von sich und betont, dass an allen Standorten seit dem Start von Amazon sichere und attraktive Arbeitsplätze entstanden seien. Rabattaktionen wie der heutige Black Friday gehören für den Konzern zu den umsatzstärksten Tagen des Jahres.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.