Die Wasserrettung war im Einsatz

© APA/WASSERRETTUNG SALZBURG/UNBEKANNT

Chronik Ă–sterreich
09/06/2020

Betrunkener fiel aus Ruderboot und musste gerettet werden

Bergung am Fuschlsee, nachdem es Salzburger trotz Hilfe eines ebenfalls alkoholisierten Freundes nicht aus dem Wasser schaffte.

Ein 42-jähriger Salzburger fiel Samstagabend am Fuschlsee von einem ausgeliehenen Ruderboot ins Wasser und schaffte es nicht mehr zurĂĽck. Ein 30-Jähriger, der mit ihm den Bootsausflug unternahm, versuchte zu helfen, kam  aber nicht weit.  Er setzte schlieĂźlich einen Notruf ab.

Die Freiwillige Feuerwehr Fuschl zog die zwei Männer leicht unterkühlt aus dem See.

20 Helfer im Einsatz

Beide waren alkoholisiert : Einer hatte  0,7, der zweite 1,7  Promille Alkohol im Blut, berichtete die Landespolizeidirektion Salzburg am Sonntag. Die Salzburger lehnten nach der Erstversorgung jegliche Hilfe ab. FĂĽr die Bergung waren 20 Feuerwehrleute mit zwei Fahrzeugen und einem Motorboot im Einsatz.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare