(Symbolbild)

© Getty Images/iStockphoto/huettenhoelscher/iStockphoto.com

Chronik Oberösterreich
07/10/2020

Pensionist tot aus Pleschinger See geborgen

Seit Donnerstag wurde großflächig nach dem demenzkranken 77-jährigen Mann gesucht.

Ein 77-Jähriger, der seit Donnerstagnachmittag am Pleschinger See in Linz abgängig war, ist am Freitag tot im See gefunden worden. Das teilte die Wasserrettung der APA mit. Der Mann dürfte beim Schwimmen ertrunken sein.

Die Tochter des demenzkranken Pensionisten hatte Alarm geschlagen, weil er nicht nach Hause gekommen war, am Seeufer wurden dann sein Fahrrad und seine Kleidung gefunden. Daraufhin starteten Wasserrettung und Feuerwehr noch am Donnerstag eine groß angelegte Suchaktion.

Nach einer Unterbrechung in der Nacht wurde am Freitag früh die Suche wieder aufgenommen, an der laut Ortsstellenleiter Martin Haunschmidt 70 bis 80 Helfer inklusive Taucher beteiligt waren. Schließlich konnten sie den Pensionisten bergen. Für ihn kam aber jede Hilfe zu spät.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.