Chronik | Österreich
24.10.2018

Auf der Straße attackiert: Polizei forschte Angreifer aus

Fünf Männer im Alter von 16 bis 20 Jahren traktierten einen 26- und einen 30-Jährigen im Bregenzerwald.

Die Vorarlberger Polizei hat fünf Männer im Alter von 16 bis 20 Jahren ausgeforscht, die Anfang Oktober in Andelsbuch im Bregenzerwald einen 26- und einen 30-jährigen Mann angepöbelt und mit Faustschlägen attackiert hatten. Der 30-Jährige erlitt dabei auch einen Messerstich in den Rücken. Sie wurden auf freiem Fuß bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch angezeigt.

Die beiden Männer gingen gegen Mitternacht von der Bushaltestelle im Ortszentrum entlang der Bregenzerwaldstraße (L200) in Richtung der Kreuzung mit der Fahlstraße, als sie auf Höhe der Kirche von einem 16-jährigen Syrer, drei Afghanen im Alter von 17 und 18 Jahren sowie von einem 20-jährigen Iraner angepöbelt und schließlich mit Faustschlägen angegriffen wurden.

Kontrolle in Asylunterkunft

Die fünf Angreifer flüchteten, erst dann bemerkte der 30-Jährige eine Verletzung durch einen Messerstich am Rücken. Er rief selbst die Rettung, die ihn in das Landeskrankenhaus Bregenz brachte, wo er ambulant behandelt wurde. Bereits kurz nach dem Vorfall kontrollierte die Polizei mehrere Personen in der Asylwerber-Unterkunft.