© Kevin Kada

Chronik Österreich
09/08/2020

Acht tote Schafe in Tirol: Erneut Wolf in Verdacht

Zudem gab es ein verletztes Schaf im Gemeindegebiet von Ellbögen.

Die Fälle von tot aufgefunden Schafen in Tirol, bei denen ein konkreter Wolfsverdacht besteht, nehmen kein Ende: Am Dienstag wurden im Viggartal im Gemeindegebiet von Ellbögen (Bezirk Innsbruck Land) acht tote sowie ein verletztes Schaf gemeldet, teilte das Land mit. Den festgestellten Rissbildern zufolge, dürfte erneut ein Wolf dafür verantwortlich sein.

DNA-Analyse angeordnet

Manche Tiere wiesen frische Verletzungs- und Rissspuren auf, bei anderen sei aufgrund des Verwesungszustandes davon auszugehen, dass sie bereits vor mehreren Tagen gerissen wurden, hieß es nach einer Begutachtung durch den Amtstierarzt.

Für die weitere Abklärung wurden Proben entnommen, die zur DNA-Analyse an das Forschungsinstitut für Wildtierkunde an der Veterinärmedizinischen Universität Wien geschickt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.