Nächtliche Fahndung blieb erfolglos

© APA/LUKAS HUTER

Chronik Österreich
11/21/2021

Abgängiger Jugendlicher tot in Tirol aufgefunden

15-Jähriger galt seit 22. Oktober als vermisst. Keine Hinweise auf Gewalteinwirkung.

Ein seit 22. Oktober in Innsbruck abgängiger Jugendlicher ist nun tot aufgefunden worden. Die Leiche des 15-Jährigen wurde im Auffangbecken beim Innkraftwerk in Kirchbichl (Bez. Kufstein) entdeckt. Hinweise auf eine Gewalteinwirkung seien bei der Obduktion keine festgestellt worden, informierte die Polizei. Die Exekutive war von Anfang an von einem Unfallgeschehen ausgegangen.

Der Jugendliche hatte die Wohnung seiner Großmutter in Innsbruck gegen 23.30 Uhr nur mit einem T-Shirt, einer Unterhose und Socken bekleidet verlassen. Er hatte weder einen Ausweis noch eine Geldbörse bzw. ein Handy bei sich.

Nach dem spurlosen Verschwinden des 15-Jährigen war mit Unterstützung von Wasserrettung und Feuerwehr tagelang insbesondere der Bereich des Inn und der Sill abgesucht worden. Nun wurde seine Leiche am 17. November im Auffangbecken aufgefunden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.