"Libelle" befand sich im Dauereinsatz

Der Leichnam wurde durch die Besatzung des Polizeihubschraubers „Libelle“ geborgen (Symbolfoto)

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
07/06/2022

79-Jähriger bei Bergtour in Tirol tödlich verunglückt

Der Leichnam wurde 200 Meter unterhalb des Gipfels in einer Rinne aufgefunden.

Ein 79-Jähriger ist am Mittwoch bei einer Bergtour auf den "Dristner" im Gemeindegebiet von Ginzling im Tiroler Zillertal offenbar tödlich verunglückt. Der Mann wurde im Zuge einer Suchaktion am Nachmittag rund 200 Meter unterhalb des Gipfels in einer Rinne tot aufgefunden, berichtete die Polizei am Abend.

Der Leichnam wurde durch die Besatzung des Polizeihubschraubers "Libelle" geborgen und ins Tal geflogen. Der 79-jährige Österreicher hatte eine Wanderung über den Normalweg auf den "Dristner" unternommen und wollte gegen Mittag wieder zu Hause sein. Nachdem er aber nicht zu dem Zeitpunkt zurückgekommen war, setzte sein Sohn am Nachmittag einen Notruf ab, was die Suchaktion zur Folge hatte.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare