++ THEMENBILD ++ POLIZEI / NOTRUF / SICHERHEIT / EINSATZKRÄFTE / EXEKUTIVE

© APA/LUKAS HUTER / LUKAS HUTER

Chronik Österreich
04/02/2021

34-Jähriger nach sexueller Belästigung in Innsbruck ausgeforscht

Ein Mann soll eine Kundin belästigt haben und dann dasselbe bei einer Angestellten versucht haben.

Ein 34-jähriger Verdächtiger ist am Freitag in Innsbruck von der Polizei nach einer tatsächlichen und einer versuchten sexuellen Belästigung ausgeforscht worden. Der Mann hatte am Donnerstag in einem Drogeriemarkt im Stadtteil Pradl eine Kundin unsittlich am Gesäß berührt. Daraufhin versuchte er dasselbe bei einer Angestellten des Geschäftes, doch die einschreitende stellvertretende Filialleiterin konnte dies verhindern. Schließlich verließ der Mann das Geschäft.

Die Angestellte erstattete Anzeige. Am Freitag beobachtete schließlich eine weitere Angestellte, wie der Gesuchte ein nebenanliegendes Lebensmittelgeschäft betrat und verständigte die Polizei. Wenig später wurde der 34-jährige Österreicher angehalten. Die Exekutive bat indes die vorerst unbekannte belästigte Kundin, sich zu melden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.