(Symbolbild)

© APA/LUKAS HUTER

Chronik Österreich
12/19/2020

32-Jähriger bei Einreise in Kärnten mit 54 Kilo "Gras" erwischt

Sieben Kartons mit 50 Packungen Cannabisblüten während Kontrolle beim Karawankentunnel entdeckt.

Ein Slowene ist bei einer Einreisekontrolle beim Karawankentunnel (Bezirk Villach-Land) in Kärnten mit mehr als 54 Kilogramm Cannabisblüten erwischt worden. Wie die Landespolizeidirektion Kärnten am Samstag in einer Aussendung informierte, war der Mann bereits Dienstagabend mit seinem Kleinlaster angehalten worden.

In dem Fahrzeug fanden die Beamten sieben Kartons mit insgesamt 50 Packungen „Gras“ zu je etwa 1,1 Kilogramm. Außerdem wurden 1.700 Euro Bargeld sichergestellt.

Der 32-jährige Verdächtige sagte, er wisse nicht, wie die Cannabisblüten in seinen Kleinlaster gekommen seien. Er wurde festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt gebracht. Das Schmuggelfahrzeug wurde sichergestellt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.