© Dominik Schreiber

Chronik Österreich
06/10/2021

Achtung Gewitter: Ab dem Wochenende auch im Osten

Durch die warmen Temperaturen sind für jeden Tag Gewitter angekündigt. Regen und Gewitter erreichen am Wochenende auch den Osten des Landes.

Nachdem der Mittwoch bereits die 30 Grad Marke in Wien knackte, bleibt es am heutigen Donnerstag mit Temperaturen bis zu 28 Grad weiter warm. Doch die warmen Temperaturen bringen laut den Prognosen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) auch fast tägliche Gewitter. 

Am Donnerstag kann es laut der Unwetterzentrale (UWZ) zu zahlreichen Regenschauern und Gewittern kommen, welche sich nur sehr langsam verlagern und örtlich für große Regenmengen sorgen können. Bis inklusive Samstag muss man somit weiterhin mit Schauern und Gewittern rechnen, auch im Osten Österreichs. Erst am Sonntag räumt eine Kaltfront aus Norden die schauer- und gewitteranfällige Luft endgültig aus.

Im Nordwesten und an der Alpennordseite beginnt der Donnerstag bewölkt mit einigen Regenschauern, vereinzelt sogar mit Gewittern. Sonst zeigt sich bei wechselnder Bewölkung immer wieder auch die Sonne. Mit Schauern und einzelnen, örtlich aber kräftigen, Gewitterzellen muss dann ab dem Nachmittag wieder gerechnet werden. Nur im äußersten Osten und Südosten bleibt es vielerorts wohl wieder trocken. Frühtemperaturen 11 bis 19, Tageshöchsttemperaturen 21 bis 28 Grad.

Auch Wochenende bringt Gewitter

Der Freitag bringt von Salzburg ostwärts schon in der Früh Regenschauer, generell dominieren in den östlichen Nordalpen zunächst die Wolken. Im übrigen Land geht es trocken und freundlich in den Tag. Im weiteren Verlauf entstehen wieder vermehrt Quellwolken, in der Osthälfte zudem einige Schauer und Gewitter. Nach Westen zu bleibt es dagegen trocken. Frühtemperaturen liegen bei 10 bis 19 Grad, Tageshöchsttemperaturen bei 21 bis 27 Grad.

Am Samstag geht es verbreitet sonnig in den Tag, nur in den zentralen Nordalpen halten sich wieder einige Wolken und stellenweise ist es nass. Tagsüber scheint im ganzen Land die Sonne, an der Alpennordseite sowie nördlich davon bleibt es aber noch unbeständig mit Regenschauer und Gewittern. In der Früh liegen die Temperaturen bei 10 bis 18 Grad. Die Tageshöchsttemperaturen sind mit 22 bis 28 Grad erreicht.

Entlang der Alpennordseite bis ins westliche Niederösterreich sowie örtlich auch im Grazer Becken startet der Sonntag mit Regenschauern. Nach und nach werden die Niederschläge aber weniger und die Sonne setzt sich bis über Mittag durch. In der Früh liegen die Temperaturen bei 12 bis 19 Grad. Die Tageshöchsttemperaturen sind mit 20 bis 26 Grad erreicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.