Die Polizei nahm die Ermittlungen auf

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
05/10/2021

23-Jähriger soll in Tirol absichtlich Mann niedergefahren haben

Vorfall ereignete sich am Sonntagabend auf einem Parkplatz. Mann stellte sich selbst der Polizei.

Ein 23-jähriger Pkw-Lenker soll Sonntagabend auf einem Parkplatz in Ebbs in Tirol (Bezirk Kufstein) absichtlich und frontal auf einen 30-Jährigen zugefahren sein. Dieser konnte noch kurz vor dem Zusammenstoß hochspringen und prallte auf die Windschutzscheibe, berichtete die Polizei. Der 23-Jährige zeigte sich geständig. Er gab an, dass dem Vorfall ein Streit und auch eine Schlägerei vorausgegangen waren.

Direkt nach dem Vorfall hatte der 23-Jährige den Parkplatz zunächst fluchtartig verlassen. Da aber die Marke des Autos und auch das Kennzeichen bekannt waren, konnte der Lenker schließlich telefonisch erreicht werden. Außerdem wurde das Auto - mit entsprechenden Beschädigungen - in der Garage eines Bekannten gefunden.

Faustschläge und Drohung

Der 23-Jährige kam schließlich selbstständig zur Polizeiinspektion Kufstein. Bei einer ersten Einvernahme zeigte er sich geständig. Er gab an, dass der Tat mehrere Faustschläge ins Gesicht und eine Drohung durch den 30-Jährigen vorausgegangen waren. Der 30-Jährige wurde laut Polizei voraussichtlich nur leicht verletzt. Er wurde von der Rettung in das Krankenhaus Kufstein gebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.