© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
12/28/2021

19-Jähriger musste nach Kollision auf Piste notoperiert werden

Vorarlberger Polizei ruft Unfallgegner und Zeugen auf, sich zu melden.

Die Polizei in Vorarlberg startete am Dienstag einen Zeugenaufruf zu einem Skiunfall, der sich bereits am 19. Dezember ereignete. Wie sich im Nachhinein nämlich herausstellte, musste ein 19-Jähriger notoperiert werden. Er und sein Unfallgegner hatten ursprünglich geglaubt, dass niemand verletzt worden war.

Die Kollision ereignete sich am 19. Dezember um 15.10 Uhr im Skigebiet Mellau in Bregenzerwald. Der 19-Jährige war von der Suttis-Bergstation kommend auf der Piste 31 unterwegs, als ein unbekannter Skifahrer von hinten gegen ihn prallte.

Beide waren zu Sturz gekommen, der Unbekannte hatte sich dafür entschuldigt. Erst im Nachhinein verspürte der 19-Jährige Schmerzen und begab sich zu einem Arzt. Er musste schließlich wegen einer inneren Verletzung in Bregenz notoperiert werden.

Der Vorfall wurde erst am Montag bei der Polizei angezeigt. Diese ersucht nun den unbekannten Skifahrer sowie Zeugen des Unfalls sich zu melden (Polizeiinspektion Bezau 059/133-8123).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.