Ein Hubschrauber flog den Mann ins Spital, wo er schließlich starb

Symbolbild: Notarzthubschrauber

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
09/18/2021

18-Jährige in Kärnten von Stute getreten und verletzt

Zwischenfall bei Fohlenschau im Bezirk Villach. Die Frau wurde von einem Rettungshubschrauber in LKH geflogen.

Eine 18-jährige Kärntnerin ist am Samstagmittag von einer Stute bei einer Fohlenschau im Bezirk Villach in den Oberkörper getreten worden.

Die Verletzte wurde nach der Erstversorgung mittels eines Rettungshubschraubers RK1 ins LKH Villach geflogen, wie die Landespolizeidirektion Kärnten mitteilte.

Der Vater der jungen Kärntnerin - ein 47-Jähriger aus dem Bezirk Spittal an der Drau - hatte bei der Fohlenschau eines Pferdezuchtverbandes im Bezirk Villach seine zehnjährige Noriker-Stute zum Vorführplatz gebracht. Ihm folgte seine 18 Jahre alte Tochter, die das Fohlen der Stute führte.

Auf dem Weg zum Vorführplatz gingen die beiden an mehreren Pferden vorbei, wodurch die Stute offenbar erschrak, nach hinten ausschlug und die Jugendliche am Körper traf.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.