© APA/ÖSTERREICHISCHE POST AG/UNBEKANNT

Chronik Oberösterreich
11/26/2021

Weihnachtspostamt Christkindl arbeitet neuerlich im Notquartier

Wie im vorigen Jahr wird die Weihnachtspost wieder in einer Hütte vor dem Christkindl-Wirt abgefertigt.

Das Weihnachtspostamt Christkindl in Steyr öffnet auch im Lockdown. Allerdings wird - wie bereits im Vorjahr - an der frischen Luft gestempelt: Die saisonale Postfiliale hat Pandemie-bedingt wieder in einer Hütte vor dem Christkindl-Wirt Quartier bezogen. Ab heute, Freitag, bis Jahresende kann man die Festtagspost mit Sonderstempeln versehen lassen. Kinder, die ihre Briefe ans Christkind dort deponieren, bekommen fix eine Antwort.

1,5 Millionen Sendungen im Vorjahr

Man muss allerdings nicht persönlich in Christkindl erscheinen, um seine Feiertagspost mit einem Weihnachtsmotiv stempeln zu lassen. Mit der Zusatzmarke "Über Postamt Christkindl" werden Briefe und Karten, die bei einem beliebigen Post-Schalter abgegeben werden, ebenfalls über das Sonderpostamt geleitet. Auch direkt an das "Christkindl" adressierte Kinderbriefe werden im Sonderpostamt beantwortet. Im Vorjahr wurden rund 1,5 Millionen Sendungen abgefertigt.

Philatelisten dürfen sich über vier Weihnachtsbriefmarken mit einer Auflage von mehr als 6,3 Millionen Stück freuen: Ein Aquarell zum 100. Geburtstag des Innsbrucker Altbischofs Reinhold Stecher, ein Heiliger Josef mit Jesuskind aus dem Stephansdom, das "Mädchen am Fenster mit Laterne" des Malers Gerard Dou sowie ein Vintage-Motiv mit einem Schaukelpferd.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.