Der Musiker zeigte sich in beiden Anklagepunkten geständig.

© fotokerschi.at

Chronik Oberösterreich
02/15/2021

Um „sich selbst zu schützen“, erschoss Linzer Komponist 32 Vögel

Der 61-Jährige stand am Montag unter anderem wegen Tierquälerei vor Gericht.

von Petra Stacher

Zwar nicht im Frack, aber mit einem schicken schwarzen Sakko trat am Montag ein Linzer Komponist vors Landesgericht in Linz. Die Anklage: Tierquälerei. Denn der Musiker soll mindestens 32 Krähen und Elstern auf dem Gewissen haben.

Konkret soll der 61-Jährige die Taten im Zeitraum von 2015 bis zum 21. Dezember 2020 begangen haben. Dafür war er gut ausgerüstet. So besaß er drei Langwaffen inklusive eines Schalldämpfers, weswegen ihm vor Gericht auch dieser unbefugte Besitz vorgeworfen wurde.

Gleich zu Beginn der Verhandlung kündigte sein Verteidiger an, dass sich der Komponist, wie auch bereits zuvor, geständig zeige. Er hätte die Vögel aber nicht aus Hass erschossen, sondern „um sich auch etwas selbst zu schützen“. „Der Musiker benötigt sein Gehör, um seiner Arbeit nachzukommen“, argumentierte der Verteidiger. Nach und nach hätten sich aber rund um sein teueres Studio Vögel eingenistet und seine „Lebensgrundlage“ gefährdet.

Diversion

Zuvor hätte sein Mandant versucht, sie mit einem „elektronischen Uhu“ zu verscheuchen. Das wollte aber nicht klappen. Dass er daraufhin auf Kleinkalibergewehre umstieg, sei „sicher nicht die schlaueste Idee gewesen“, so der Verteidiger.

Die Richterin fragte schließlich den Komponisten, ob er sich schuldig bekenne: Das „Ja“ aus seinem Mund war dann aber auch schon fast der einzige Ton, den er in der Verhandlung von sich gab. Denn lange saß er nicht auf der Anklagebank. Nach 20 Minuten war der Spuk vorbei: Die Richterin bot ihm aufgrund seiner Unbescholtenheit und seines Geständnisses eine Diversion an. Zahle er binnen zwei Wochen 3.000 Euro (120 Tagessätze zu 25 Euro) sowie die Verfahrenskosten, werde das Verfahren gegen ihn eingestellt. Dies wurde von allen Seiten befürwortet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.