© Land OÖ/Stinglmayr Denise

Chronik Oberösterreich
11/30/2020

SPÖ-OÖ-Klubobmann tritt nach Alko-Unfall zurück

Christian Makor will am Dienstag alle seinen politischen Funktionen zurücklegen.

Knalleffekt in der oberösterreichischen Landespolitik: SPÖ-Klubobmann Christian Makor kündigte Montagfrüh an, mit Dienstag alle seine politischen Funktionen zurückzulegen.

Der Grund: Ein nach dem Landesparteitag am vergangenen Samstag alkoholisiert verursachter Unfall. Er habe nach dem Parteitag in seinem Büro noch Bier getrunken, sich dann in sein Auto gesetzt und in der Landhausgarage einen Parkschaden verursacht, schilderte Makor in einer verbreiteten Erklärung.

Reue

Er habe den Unfall der Polizei gemeldet, ein routinemäßiger Alkoholtest habe dann eine Alkoholisierung von 1 Promille ergeben. Aufgrunddessen werde er seine Funktionen mit der Klubsitzung am morgigen Dienstag zurücklegen.

"Ich habe einen Fehler begangen und übernehme dafür die Verantwortung", so Makor. Für die bisherige Zusammenarbeit in der oberösterreichischen Politik wolle er sich "bei allen KollegInnen und FreundInnen aus den unterschiedlichsten politischen Familien bedanken und mich für mein Fehlverhalten entschuldigen. Es tut mir aufrichtig leid!"

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.