(Symbolbild)

© APA/LUKAS HUTER

Chronik Oberösterreich
06/25/2020

Sattelzug kam von Ennstalradweg ab

Fahrer wurde vom Navi auf falschen Kurs gelotst. Feuerwehr war viereinhalb Stunden bei der Bergung im Einsatz.

Ein Sattelzug ist in der Nacht auf Donnerstag vom Ennstalradweg in Großraming im Bezirk Steyr-Land abgekommen. Er war von seinem Navi auf den falschen Kurs gelotst worden. Mehrere Freiwillige Feuerwehren waren viereinhalb Stunden im Einsatz, um das Schwerfahrzeug zu bergen.

Der Fahrer sollte eine Lieferung zu einem Unternehmen zwischen Weyer und Großraming bringen. Es kann nur über Weyer erreicht werden. Das Navigationsgerät führte ihn jedoch bereits in Großraming über die Enns.

Rückwärtsgang

Deshalb fuhr der Lenker danach über den Ennstalradweg. Doch weil dieser nur Güterwegbreite hat, kam der Sattelauflieger in einer engen Kurve von der Fahrbahn ab. Er hing in der Böschung und drohte abzustürzen oder umzustürzen. Deshalb sicherte die Feuerwehr ihn vorerst. Dann wurde ein Kranfahrzeug angefordert.

Es musste eineinhalb Kilometer im Rückwärtsgang zurücklegen, um an die Unfallstelle zu gelangen. Auch eine Stromleitung über dem Einsatzort musste abgeschaltet werden. Der Sattelzug wurde unbeschädigt geborgen und setzte danach seine Fahrt fort.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.