© Pfotenhilfe

Chronik Oberösterreich
10/20/2020

Pfotenhilfe: Täglich werden neue Igelbabys gebracht

Seit Wochen werden Tiere, die zu leicht für den Winterschlaf sind, zum Tierschutzhof Pfotenhilfe in Oberösterreich gebracht.

von Teresa Sturm

Derzeit werden jeden Tag Igelkinder in Oberösterreich und Salzburg gefunden, die meiste keine 200 Gram schwer sind. Da diese noch zu leicht für den Winterschlaf sind, werden diese im Tierschutzhof Pfotenhilfe abgegeben. Dort würden die Tiere in eigenen Igelhäusern über den Winter gefüttert und versorgt, heißt es von der Institution. Im Mai könne man die Jungtiere wieder auswildern.

Jeden Tag werden neue Igelkinder abgegeben.

Jeden Tag werden neue Igelkinder abgegeben.

Jeden Tag werden neue Igelkinder abgegeben.

Jeden Tag werden neue Igelkinder abgegeben.

Jeden Tag werden neue Igelkinder abgegeben.

Jeden Tag werden neue Igelkinder abgegeben.

Jeden Tag werden neue Igelkinder abgegeben.

Jeden Tag werden neue Igelkinder abgegeben.

Jeden Tag werden neue Igelkinder abgegeben.

Jeden Tag werden neue Igelkinder abgegeben.

„Aktuell beherbergen wir schon dutzende Igelkinder, und es werden in den nächsten Wochen mit Sicherheit noch einige mehr“, so Pfotenhilfe-Geschäftsführerin Johanna Stadler. „Wenn Sie tagsüber einem Igel begegnen, hat dieser sicher ein Problem, da Igel nachtaktive Tiere sind. Die meisten Findlinge haben derzeit meist kaum 200 bis 300 Gramm, bräuchten aber mindestens 600 Gramm um über den Winter zu kommen.“

Gefüttert werden die Tiere mit Insekten, Käfern, Würmern und Schnecken. Von der Pfotenhilfe informiert man, dass es größeren Igeln am meisten hilft, wenn der Garten nicht vollkommen "aufgeräumt" ist und man Futterstellen aufstellt. Laubhaufen und Grünschnitt sind für Igel ideal, um Unterschlupf zu finden.

Igelfutter nicht aus dem Handel

„Wer sich dazu entschließt, einen gefundenen Igel unter 600 Gramm nicht in eine Auffangstation wie die Pfotenhilfe zu bringen, sondern selbst über den Winter zu versorgen, muss manches beachten. Eine ideale Unterkunft ist dabei genauso wichtig, wie die richtige Raumtemperatur und das artgerechte Futter. Das Igelfutter aus dem Handel ist leider meist ungeeignet, da es Getreideflocken etc. enthält, Igel aber reine Fleischfresser sind“, erklärt Stadler.

Wer speziell Informationen zu Wildtieren braucht, wird hier fündig: www.pfotenhilfe.at.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.