© Kurier / Gruber Franz

Chronik Oberösterreich
06/19/2021

OÖ: Kind überlebte Sturz aus Fenster ohne sichtbare Verletzungen

Die Eineinhalbjährige fiel sechs Meter tief auf den Betonboden. Ihr Bruder soll sie auf das Fensterbrett gestellt haben.

Eine Eineinhalbjährige dürfte Samstagfrüh einen Sturz aus dem Fenster im zweiten Stock im Bezirk Steyr-Land ohne augenscheinliche Verletzungen überlebt haben. Das Mädchen war mit ihrem vierjährigen Bruder ins Schlafzimmer der Eltern gegangen, in dem die Mutter das Fenster zum Lüften geöffnet hatte, informierte die Polizei.

Die 29-Jährige hatte sogar das Zimmer abgeschlossen und den Schlüssel weggelegt. Das dürfte der Sohn jedoch beobachtet haben und sperrte den Raum in einem unbemerkten Augenblick wieder auf. Damit die kleine Schwester aus dem geöffneten Fenster schauen konnte, dürfte er sie auf das Fensterbrett gestellt haben. Sie stürzte samt Fliegengitter sechs Meter tief auf einen Betonboden.

Der Vater, der den Aufprall gehört hatte, eilte sofort nach draußen und fand die weinende Tochter. Der 32-Jährige alarmierte die Rettung. Auch wenn das Kleinkind keine äußeren Verletzungen aufwies, wurde es mit dem Rettungshubschrauber zur Beobachtung ins Krankenhaus nach Steyr geflogen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.